Wichtige Skills krisenfester Unternehmen

VUCANION Skills krisenfester Unternehmen

Die #CoronaKrise eröffnet eine neue Phase gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen für Menschen, Politik und Unternehmen. Eine Schlüsselfrage lautet: Über welche Fähigkeiten müssen wir verfügen, um um als Unternehmen krisenfest zu werden?

Robert Kellner - Founder & Managing Partner
Robert Kellner - Founder & Managing Partner

Die aktuelle Krise fungiert wie ein Transformationsbeschleuniger des digitalen Wandels. Sie verändert das Konsumverhalten und die Prioritäten der Menschen.

Waren Online-Lebensmittel-Lieferdienste laut IFH-Studie “Lebensmittel online – heute und 2030” bis jetzt mit ca. 5 % ein Nischenangebot, so kommen Amazon, Hello Fresh, Rewe & Co aktuell mit der Lieferung nicht mehr hinterher. Allein in den USA will Amazon 100.000 neue Logistikmitarbeiter einstellen und baut seine Marktdominanz weiter aus. FMCG Online-Shops mit Büchern, Elektronik und Dingen des täglichen Bedarfs gewinnen, Shops mit Schwerpunkt auf teure Produkte, Outdoor-Artikel und Mode verlieren. Insgesamt profitiert der Online-Handel von der Krise.

Seit wenigen Wochen befinden sich viele Unternehmen mit Warp-Geschwindigkeit in der Transformation. Das zeigt sich beispielsweise am Projekt „Home-Office für alle Mitarbeiter von jetzt auf gleich“ in Verbindung mit dem Projekt „Agile Leadership rund um das Führen von Remote Teams“. Andere Beispiele für die Transformation sind die Einführung von SaaS Plattformen in den Bereichen Customer Services, digitaler Vertrieb oder Data-Insights, die Unternehmen in den kommenden Wochen und Monaten angehen werden, um Kosten zu senken und Kunden besser zu bedienen. Hoffentlich werden auch Projekte der öffentlichen Hand in Zusammenhang mit Schlüssel-Infrastruktur wie etwa 5G in den nächsten Monaten einen Transformationsschub erhalten.

Egal ob Startup, reifes Digital-Unternehmen oder traditioneller Mittelstand (mit erstem Online-Vertriebsweg), eine zukunftssichere Neuausrichtung sollte in jedem Fall den Aufbau folgender Kompetenzen beinhalten:

I. Agile Führung und Arbeitsweise

Auf Sicht zu fahren, täglich neue Erkenntnisse aufzunehmen und zu verwerten und dabei mit einem klaren Nordstern Richtung und Ruhe in die Firma zu bringen, ist die Leadership-Kompetenz, die Unternehmen in volatilen Umfeldern benötigen und die sie davor schützt, sich wegen Corona nur noch im Kreis zu drehen. Mitarbeiter bleiben motiviert und laufen auch im Home-Office zu Höchstform auf, wenn sie wissen, warum bestimmte Kurzfrist-Maßnahmen wie Kurzarbeit, Urlaubs­verzicht etc. nötig sind, und wenn sie das Gefühl haben, dass Ihr Managementweiß, wohin es steuert.

II. Digitale Wertschöpfung

Einzelhandelsläden sind geschlossen und Urlaubsreisen werden massenweise, storniert, während Amazon und die digitalen Plattformen von Discountern, Elektronikhändlern etc. das Geschäft des Jahres machen. Ob Dienstleistungen, Handel oder (Online-) Produktgeschäft, jetzt gilt es, die eigene Wertschöpfung weiter zu digitalisieren, Prozesse drastisch im Sinne des Kunden zu vereinfachen und so Profit-Löcher gekonnt zu stopfen. Wurde das Thema Digitalisierung bisher nicht umfassend angegangen, ist auf diese Art ein erheblicher Effizienzgewinn möglich.

Das Angebot auf die aktuellen Herausforderungen und damit verbundenen Kundenbedürfnisse auszurichten, stellt den zweiten Schritt dar. Denn nur wenn die angebotenen Leistungen einen echten Bedarf adressieren, werden diese Digitalisierungsmaßnahmen erfolgreich sein.

III. Datengetriebener digitaler Vertrieb & Performance Marketing

Wenn Umsatz nicht mehr planbar ist und persönliche Sales Meetings vorerst gestrichen sind, müssen insbesondere bei B2B-Unternehmen neue Wege gefunden werden, um Marktchancen zu nutzen und Umsatz zu generieren:

  • Die Digitalisierung des Vertriebs über Video Conferencing Tools, CRM-Plattformen mit AI-Funktionalitäten und Outbound Marketing Tools stellt die Basis für wirksame Kundengewinnung und -bindung dar.
  • Performance-Kampagnen auf LinkedIn/XING, Facebook, Instagram oder YouTube bieten vielfältige Chancen, Messe- und Events-Budgets wirksam für die Lead-Generierung mit im Home-Office befindlichen Kunden einzusetzen. Dies funktioniert am besten in Kombination mit Content Marketing Kampagnen bestehend aus hochwertigen Fachartikeln und Videos.
  • Webinare und persönliche Video-Termine ermöglichen es, zwischenmenschliche Nähe aufzubauen.
  • Attraktive Special Offers mit cleveren Finanzierungsansätzen leisten das Übrige, um verbleibende Hürden beim Kaufabschluss zu überwinden.

IV. Kundenzentrierte Service- & Produkt-Innovation

Wenn sich Rahmen­bedingungen über Nacht ändern, ändern sich auch Kunden­bedürfnisse in atemberaubender Geschwindigkeit. Echtes Kundenfeedback aus Service oder Product Discoveries zu gewinnen und neue Angebote auf Basis der veränderten Kundenbedürfnisse zu launchen, ist ein smarter Weg, den Kunden zu wertschätzen und neue Umsatzchancen zu heben.

V. Vorausschauendes Talent Management & Hiring

Bevor geplante Einstellungen komplett verschoben werden, ist es sinnvoll, zu prüfen, ob nicht gerade jetzt große Chancen bestehen, antizyklisch in Top Talent zu investieren. Dies gilt insbesondere für Positionen, die ohne Krise nur schwer besetzt werden können. Antizyklisches Hiring ermöglicht es Unternehmen, nach der Krise noch schlagkräftiger zu sein. Das typische „Kostenargument“ gilt hier nur bedingt, denn Top-Talente zu finden, einzustellen und produktiv ins Team zu integrieren, dauert 6 bis 9 Monate oder mehr.

Darüber hinaus gilt es, wichtige Mitarbeiter mit hochwertigen E-Learning-Angeboten weiterzubilden. Damit demonstrieren Unternehmen Wertschätzung und Anerkennung. Von den Mitarbeitern als Dank für gutes Leadership nach der Krise als „Top Company“ auf Kununu ausgezeichnet zu werden, wäre ein echtes Schulterklopfen für das Leadership Team, meint Julian von Blücher, Gründer und Geschäftsführer von Talent Tree.

VI. Extreme Ownership

Ex United States Navy SEAL, Buchauthor und Speaker Jocko Willink liefert mit Extreme Ownership den optimalen Guide für Leadership Teams und Mitarbeiter, um in kritischen Situation das maximal Mögliche für das eigene Team zu realisieren.

Wenn das Leadership Team volle Verantwortung übernimmt und selbst Nachteile in Kauf nimmt (wie Gehalts- oder Bonuskürzungen), folgen die Mitarbeiter diesem Vorbild.

Wichtig: Bleiben Sie in der Krise fair und menschlich und folgen Sie der Devise von Dwight Cribb: Don’t be an arsehole.

Krisen Fitness Check

Testen Sie kostenlos die Krisen Fitness Ihres Unternehmens in unter 10 Minuten
und erfahren Sie mehr im persönlichen Kennenlern-Call!